Die 13 großzügig geschnittenen Zimmer in 6 Bungalows bilden eine wunderbare Fusion von westlichem Minimalismus und traditionell indischer Architektur. Die 13 Gästezimmer des ERANDIA MARARI Ayurveda Beach Resorts befinden sich in 5 Bungalows mit je zwei Zimmern und einem Bungalow mit 3 Zimmern. Alle liegen direkt am Meer und haben eine weitläufige, überdachte Terrasse mit Wohnbereich, die nach Belieben auch komplett geschlossen werden kann. Der zentrale 24 qm Raum ist mit Glasschiebetüren jederzeit zum Meer hin zu öffnen, wodurch der große Terrassen Sit-Out in das Zimmer einbezogen wird und den Wohnbereich nochmals vergrößert.

Zimmer mit Gestaltungsmöglichkeit

Diese sehr flexible Raumgröße ist dank der einmaligen, eigens entworfenen und konstruierten ERANDIA-Türen möglich. Sie bilden eine der Besonderheiten des ERANDIA MARARI Ayurveda Beach Resorts. Denn diese verstellbaren Jalousie-Türen aus Teak ermöglichen den Ayurveda-Kurenden ihr Zimmer ganz flexibel zu gestalten. Je nach Wunsch und Stimmungslage lässt sich der Schlaf-Wohnbereich nach außen schließen oder zu einer großzügigen Terrasse mit Meerblick öffnen. Ganz wie man es mag also: völlige Privatheit oder die Welt draußen einbeziehen. ERANDIA MARARI-Unterkünfte bieten Raum für Kontemplation. Deshalb findet man bei uns auch kein TV, Radio oder W-LAN in den Zimmern.

Duschen unterm Sternenhimmel

Der Badbereich ist im vorderen Teil überdacht und öffnet sich zur Dusche hin. Duschen unterm Sternendach, eingerahmt von Pflanzen und dabei das Gefühl haben, Teil dieser wunderbaren Natur zu sein – auch das gehört zum Wohlfühl- und Erholungskonzept des ERANDIA MARARI Ayurveda Beach Resorts.

Ein Highlight ist die raffinierte Lösung des Raumklimas in den Zimmern. Durch geschickte Luftführung kann auf Klimaanlagen verzichtet werden. Schließlich widerspricht Aircondition den Regeln von Ayurveda, wo die Nutzung von Klimaanlagen als schädlich angesehen wird.

  • "You cannot tailor - make the situations in life, but you can tailor make the attitudes to fit those situations before they arise."

    Zig Ziglar